Die Referats- und Diskussionsreihe „Der fällige Ruck in den Köpfen der Kirche“ (nach dem gleichnamigen Buchtitel von Matthias Kröger) wird in diesem Herbst mit namhaften Referenten fortgesetzt.

Veranstalter sind die Bielefelder Bürgerinitiative Paul-Gerhardt e.V. und die Arbeitsgemeinschaft Versöhnungskirche Münster in Kooperation mit der Stadtkirchenarbeit an der Altstädter Nicolaikirche Bielefeld.

Die Veranstalter möchten – nach  Kontroversen mit der Ev. Kirche von Westfalen über die Situation in unseren Gemeinden – mit den Vorträgen ein offenes Gesprächsforum bieten.

Als Referenten berichteten bisher:

  • Pastor Werner Braune aus Berlin über seine Arbeit in der SED-Diktatur
  • Pastor Dr. Frank Stückemann aus Soest über die Schwierigkeiten des Aufklärers Moritz Schwager als Pfarrer im preußisch regierten Minden – Ravensberger Land
  • Prof. Dr. Matthias Kröger aus Hamburg über „Der fällige Ruck in den Köpfen der Kirche“
  • Minister a. D. Jörg Schönbohm aus Brandenburg über „Wiederbelebung des Christentums“
  • Minister a. D. Prof. Dr. Friedhelm Farthmann über Zeitgeist in Kirche und Gesellschaft
  • Tatjana Kuschtewskaja: Lesung aus ihren Büchern
  • Pastor Burkhard Müller über sein Buch zum Sühnetod Jesu
  • Prof. Dr. Eberhard Görner über sein Buch „Vater des amerikanischen Luthertums – Heinrich Melchior Mühlenberg“
  • Journalist Eitel Riefenstahl: Dokumentarfilm über Indonesien als größte islamische Demokratie der Erde
  • Staatssekretärin MdB Gudrun Kopp (FDP) darüber, was Christen im Berliner Reichstag über Parteigrenzen hinweg verbindet
  • Prof. Dr. Jürgen Kampmann über die Frage, ob Tyrannenmord legitim ist

Mit folgenden Referenten und Terminen setzen wir unsere Veranstaltungsreihe im Herbst fort:

  • Dienstag, 6. 11. 2012, 19 UhrLessinghaus, Lessingstr. 3

Prof. Dr. Matthias Kroeger spricht über sein Buch „Die Kostbarkeit von Mut und Klarheit“In diesem Buch über die Kreisauer Widerstandgruppe gegen Hitler setzt sich Kroeger u. a. mit der Aussage des 1945 hingerichteten H. J. v. Moltke auseinander, dass der Staat keines religiösen Unterbaus bedürfe. Allerdings sollten die Menschen im Staat ethisch gegründet und geleitet sein. Kroeger geht dabei auch  auf die Überholungsbedürftigkeit kirchlicher (Sprach-) Bilder ein.

  • Dienstag, 13. 11. 2012, 19 Uhr Gemeindehaus der Trinitatisgemeinde, Schatenstr. 17/19

Pastor Dr. Clark Seha spricht über den Einfluss religiöser Fundamentalisten auf die US–Politik

Seha, langjähriger Gemeindepfarrer in Bielefeld und Mitbegründer des Hilfswerks „Pelusa“ für Straßenkinder in Santiago de Chile, ist gebürtiger US–Amerikaner.

  • Dienstag, 20. 11. 2012, 19 Uhr Gemeindehaus der Trinitatisgemeinde, Schatenstr. 17/19

Prof. Dr. Karl-Heinz Reinfandt: Mythos und Religion im Werk Richard WagnersReinfandt ist Musikwissenschaftler, Buchautor und Mitbegründer des Landesmusikrats Schleswig-Holstein. Er verdeutlicht seine Thesen anhand von Musikeinspielungen.

  • Donnerstag, 29. 11. 2012, 19 Uhr Nicolaihaus, Altstädter Kirchstr. 12a 

Prof. Dr. Eberhard Görner: Dokumentarfilm „Walther Rathenau in Freienwalde – Von kommenden Dingen“

Rathenau war der bisher einzige jüdische Außenminister der deutschen Geschichte. Er schloss mit der jungen Sowjetunion den Rapallo-Vertrag. In Freienwalde schrieb Rathenau das Buch „Von kommenden Dingen“, in dem er visionär unsere heutige globalisierte Welt voraussah. Rathenau wurde 1922, also vor 90 Jahren, von politischen Fanatikern ermordet.